07.09.2011

Ein Kieselstein als Willkommensgeschenk

Die Schülerpaten aus der Jahrgangsstufe 10 schenken jedem Kind einen Kieselstein
Die Schülerpaten aus der Jahrgangsstufe 10 schenken jedem Kind einen Kieselstein

Viktoriaschule begrüßt 92 neue Sextaner - Einführungswoche beginnt mit Gottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche - Eltern als erste Gäste der neuen Mensa "Cafétoria"

 "Ob die Lehrer auch nett sind? Werde ich neue Freunde finden? Hoffentlich wird es nicht zu schwer auf dem Gymnasium!" Aufgeregt und gespannt, mit Vorfreude, aber auch ein bisschen nervös haben am Mittwochmorgen 92 Sextaner ihren ersten Schultag an der Aachener Viktoriaschule begonnen. Mit einem ökumenischen Gottesdienst unter dem Motto "Du bist einzigartig" begrüßten Schulleiter Axel Schneider, die Klassenlehrer-Teams und die Schülerpaten die neuen Viktorianer und ihre Eltern in der Dreifaltigkeitskirche. Als Symbol bekam dabei jeder Fünftklässler einen Kieselstein geschenkt, der die Einzigartigkeit eines jeden Bestandteils von Gottes Schöpfung anschaulich machen soll.

Gottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche - Totale Innenraum
Gottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche

Schule mit christlichem Profil

Die Viktoriaschule mit etwa 800 Schülern und 55 Lehrern ist ein Gymnasium in freier Trägerschaft der Evangelischen Kirche im Rheinland. Jedes Jahr nimmt sie um die 90 Mädchen und Jungen auf, ein Drittel von ihnen katholisch. Die fünfte Klasse beginnt nicht gleich mit dem Unterrichtsstoff, sondern soll den Kindern mit einer Einführungswoche den Übergang auf die weiterführende Schule erleichtern. "Wir Viktorianer freuen uns auf euch, und wir wissen, dass ihr schon viel mitbringt und in der Grundschule schon ganz viel gelernt habt", sagte Schulleiter Schneider zu den neuen Schülern.

Die 5c in ihrer ersten Schulstunde mit den Klassenlehrern Viola Hinz (Mathe, Chemie) und Cornelius May (Kunst, Politik) - Kinder im Stuhlkreis
Die 5c in ihrer ersten Schulstunde mit den Klassenlehrern Viola Hinz (Mathe, Chemie) und Cornelius May (Kunst, Politik)

Klassenlehrer-Teams bieten verschiedene Ansprechpartner

Danach stellte er die Klassenlehrer-Teams vor, die an der Viktoriaschule immer aus einem Mann und einer Frau bestehen, damit die Schüler sich sowohl an eine männliche als auch an eine weibliche Identifikationsperson wenden können. Die 5a leiten Eva Schwartz und Andreas Klier, die 5b Christoph Schnell und Susanne Stoffers, die 5c Viola Hinz und Cornelius May. Ihnen folgten die Kinder dann in ihre neuen Klassen, wo sie einander, ihre Lehrer und ihre Paten aus der Jahrgangsstufe 10 mit Spielen kennenlernten.

Die Sextaner-Eltern sind die ersten Gäste der neuen Schulmensa "Cafétoria"
Die Sextaner-Eltern sind die ersten Gäste der neuen Schulmensa "Cafétoria"

Mensa im ehemaligen Schwimmbad

Während dieser Zeit waren die Eltern zu Kaffee und Kuchen in die neue Schulmensa "Cafétoria" eingeladen. Sie soll den Schülern vom Beginn des neuen Schuljahrs an - besonders an langen Schultagen - nicht nur Snacks, sondern auch ein gesundes Mittagessen bieten.

 

Link zur Homepage der Viktoriaschule

Eindrücke vom ersten Schultag:

Lehrer und Schülerpaten stellen sich vor
Lehrer und Schülerpaten stellen sich vor
Schulleiter Axel Schneider
Schulleiter Axel Schneider
Das Ginkgoblatt - Symbol der Viktoriaschule
Das Ginkgoblatt - Symbol der Viktoriaschule
Schüler und Eltern im Gottesdienst
Schüler und Eltern im Gottesdienst
Die Viktoriaschule an der Warmweiherstraße
Die Viktoriaschule an der Warmweiherstraße
Auf dem Schulhof
Auf dem Schulhof
Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Losung für den 28.09.2016:
Seine Macht ist ewig und vergeht nicht, und sein Reich hat kein Ende.
Daniel 7,14
Es hat Gott wohlgefallen, dass in Christus alle Fülle wohnen sollte und er durch ihn alles mit sich versöhnte, es sei auf Erden oder im Himmel, indem er Frieden machte durch sein Blut am Kreuz.
Kolosser 1,19-20