02.09.2015

Christliche Meditation im Alltag

Pfarrer Frank Ungerathen leitet das neue Angebot zur christlichen Meditation (Foto: F. Ungerathen)
Pfarrer Frank Ungerathen leitet das neue Angebot zur christlichen Meditation (Foto: F. Ungerathen)

Geht es Ihnen auch so? Nach einem erfüllten, oft auch hektischen Tag mit seinen vielfältigen Herausforderungen spüren wir in uns das Bedürfnis, endlich einmal abzuschalten, zur Ruhe zu kommen und aufzutanken. Und gerade sozial engagierte Menschen suchen nach Möglichkeiten, die „seelischen Akkus“ wieder aufzuladen.

Vielleicht haben Sie auch die Erfahrung gemacht, dass der Wunsch nach Ruhe und Besinnung vorhanden ist, dass es aber nicht so einfach ist, Stille  auszuhalten und als spirituelle Kraftquelle und sogar Möglichkeit der Begegnung mit Gott zu nutzen. Wo lernt man das? Was hilft dabei? Eine Hilfe kann es sein, dies in einer Gruppe einzuüben.

Sie sind herzlich eingeladen, den spirituellen Weg der christlichen Meditation bei uns kennen zu lernen.                              

Heute sind Worte wie Meditation, Spiritualität und Achtsamkeit schon fast zu Modeworten geworden. Artikel über Meditation  sind in  vielen Gesundheits-, Frauen- und Männerzeitschriften zu finden. Die christlichen Kirchen haben sich in den letzten 50 Jahren auf ihre alten Wurzeln besonnen und bieten in ihren Häusern der Stille, Klöstern und auch in Gemeindegruppen vor Ort Stille und Meditationsangebote an. - Wie findet man sich da zurecht? Was ist Meditation und was geschieht dabei? Welche Unterschiede gibt es? Wie „geht“ das? Was tut mir gut? Mit diesen und weiteren Frragen sind Sie eingeladen, zu unseren Treffen zu kommen.

Meditationsraum im Haus der Stille der EKiR, Rengsdorf (Foto: F. Ungerathen)
Meditationsraum im Haus der Stille der EKiR, Rengsdorf (Foto: F. Ungerathen)

Das Meditationsangebot findet statt jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat von 20:00 bis 21:45 Uhr im Ev. Lukas-Gemeindezentrum – vorherige Anmeldung erbeten bei Pfr. Ungerathen, der auch gerne weitere Informationen gibt, Tel. 02407 18474.

Unser Angebot: Neben der Stille gehören Körperübungen, Singen, besinnliche Texte und Gebete sowie der Austausch über geistliche Impulse zum Abend, den wir mit einem Meditativen Tanz und der Bitte um Gottes Segen abschließen.

Voraussetzungen: Keine Voraussetzungen! Anfänger sind ebenso willkommen wie Geübte. Das Angebot ist überkonfessionell und gebührenfrei für die Teilnehmenden. Kommen Sie bitte in bequemer Kleidung und bringen Sie Ihre Lieblingssocken mit. Bereits Übende bringen bitte ihr Sitzkissen mit.

Leitung: Pfarrer Frank Ungerathen ist Geistlicher Begleiter und Meditations-und Kontemplationslehrer (SdKGG, WFdK.)

 „Es liegt im Stillsein eine wunderbare Macht der Klärung, der Reinigung, der Sammlung auf das Wesentliche.“ (Dietrich Bonhoeffer)

„Beten besteht nicht im Bemühen, Gott zu erreichen, sondern darin, unsere Augen zu öffnen und zu erkennen, dass wir schon bei ihm sind.“ (Thomas Merton, Trappist,1915-1968)

„Kontemplation ist das Erwachen zur Gegenwart Gottes im Herzen des Menschen und im uns umgebenden Universum. Kontemplation ist Erkenntnis im Zustand von Liebe.“ (Brede Griffiths, Benediktiner, 1906-1993)

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Losung für den 20.04.2018:
Siehe, der Himmel und aller Himmel Himmel können dich nicht fassen - wie sollte es dann dies Haus tun, das ich gebaut habe?
1.Könige 8,27
Niemand hat Gott jemals gesehen. Wenn wir uns untereinander lieben, so bleibt Gott in uns, und seine Liebe ist in uns vollkommen.
1.Johannes 4,12