21.04.2017

Wandern auf dem Schöpfungspfad

Spirituell begleitet wandern im Nationalpark (Quelle: Kirchenkreis Aachen)
Spirituell begleitet wandern im Nationalpark (Quelle: Kirchenkreis Aachen)

Angebote des Ökumenischen Netzwerkes "Kirche im Nationalpark"

Der Arbeitskreis Spiritualität bietet unter dem Motto „Dem Leben auf der Spur“ begleitete Wanderungen auf dem Schöpfungspfad im Nationalpark Eifel an: „Zwischen Erde und Himmel“, „Vielfalt“ und „Ruhezeit“ – das sind drei der insgesamt zehn Themen des Schöpfungspfades.

Termine an folgenden Sonntagen:
16. April., 21. Mai., 18. Juni, 16. Juli, 20. August, 17. September und 15. Oktober, jeweils 14 Uhr, ca. 4 Stunden

Treffpunkt: Wanderparkplatz Finkenauel in Simmerath-Erkensruhr, Hirschrott

Der Weg ist als mittelschwer einzustufen, als schmaler und zum Teil steiler Pfad, für Kinderwagen nicht geeignet. Rund 310 Höhenmeter sind zu bewältigen. Die Teilnahme ist kostenlos; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Sternwallfahrt durch den Nationalpark Eifel

Plakat der Sternwallfahrt 2015 (Quelle: Kirchenkreis Aachen)
Plakat der Sternwallfahrt 2015 (Quelle: Kirchenkreis Aachen)

Die traditionelle Sternwallfahrt im Nationalpark Eifel findet am Samstag, 17. Juni statt unter dem Motto „aufeinander zugehen“. Um 14.30 Uhr sind alle am gemeinsamen Zielort, der Urftsee-Staumauer, eingeladen, zum Abschluss einen ökumenischen Gottesdienst zu feiern.

Verschiedene Wege stehen zur Auswahl, unterschiedlich lang und schwierig. Auch Wege für Menschen mit und ohne Behinderung oder für Fahrradfahrer/innen laden zum Mitpilgern ein. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Die Wegdetails und Informationen über (kostenpflichtige) Möglichkeiten des Rücktransports am Zielort sind im Internet bzw. telefonisch abrufbar.

Veranstalter und Kontakt:
Ökumenisches Netzwerk „Kirche im Nationalpark Eifel“.
Telefon: 0241/452-857 (Bischöfliches Generalvikariat Aachen)
Internet:: www.kirche-im-nationalpark.de

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Losung für den 18.10.2017:
Warum hast du denn das Wort des HERRN verachtet, dass du getan hast, was ihm missfiel?
2.Samuel 12,9
Der feste Grund Gottes besteht und hat dieses Siegel: Der Herr kennt die Seinen; und: Es lasse ab von Ungerechtigkeit, wer den Namen des Herrn nennt.
2.Timotheus 2,19