07.12.2017

Schüler beschäftigten sich intensiv mit Menschenrechten und Menschenpflichten

Detlef Kellermann, Ingrid Wagner, Regine Beißmann und Dirk Fischer (v.l.) bei der Anbringung des Banners am Berufskolleg in Stolberg
Detlef Kellermann, Ingrid Wagner, Regine Beißmann und Dirk Fischer (v.l.) bei der Anbringung des Banners am Berufskolleg in Stolberg(Foto: C. Braun)

Künstler Detlef Kellermann bringt riesiges Banner von „MENSCH! Das Projekt“ am Berufskolleg Stolberg an – Religionslehrerin Regine Beißmann holte Menschenrechtsprojekt an ihre Schule

„Als wir im Unterricht die Menschenrechte einmal in der ersten Person laut vorgelesen haben, waren die Schüler richtig bewegt davon“, erinnert sich Lehrerin Regine Beißmann. „Danach sind die Schüler von ganz allein darauf gekommen, dass es eigentlich nicht nur Menschenrechte geben muss, sondern auch Menschenpflichten.“ Seit den Sommerferien haben sich rund 300 Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Simmerath/Stolberg am Standort Stolberg mit dem Projekt „Mensch“ beschäftigt.

Eine Ausstellung in den Räumen und Fluren sowie im Foyer zeigte die Projektergebnisse.
Eine Ausstellung in den Räumen und Fluren sowie im Foyer zeigte die Projektergebnisse.

"Bisher intensivste Auseinandersetzung mit unseren Anliegen"

Vorläufiger Höhepunkt war am Dienstag die Anbringung eines großformatigen Banners an einer Außenwand der Schule im Beisein des Aachener Künstlers Detlef Kellermann, der „Mensch! Das Projekt“ ins Leben gerufen hatte. Bisher hatte sein Team fünfzehn Banner an Aachener Gebäuden befestigt, darunter am Aachener Standesamt, beim Bistum Aachen und am Parkhaus Büchel. „Wie die Ergebnisse zeigen, ist die Beschäftigung der Schüler des Berufskollegs aber bisher die intensivste Auseinandersetzung mit unserem Projekt und dessen Anliegen“, sagte Kellermann nach der Anbringung des Plakats.

Im Kunstunterricht hatte eine Klasse eigene Banner zu den Werten des Projekts angefertigt.
Im Kunstunterricht hatte eine Klasse eigene Banner zu den Werten des Projekts angefertigt. Sie waren mit anderen Arbeiten im Foyer ausgestellt.

Werte erlebbar machen

Am Berufskolleg Simmerath/Stolberg lernen 2.400 Schüler, darunter angehende Industriekaufleute und Erzieherinnen, Biologie-Laboranten, Tischler, Medizinische Fachangestellte und chemisch-technische Assistenten. Letztere beteiligten sich sogar mit drei Klassen an dem Projekt. Interdisziplinär beschäftigten sich die Auszubildendenden in Lerngruppen mit den Menschenrechten und Menschenpflichten, unter anderem in den Fächern Politik und Religion, Deutsch und Fremdsprachen, Kunst, Sport und Musik. Das Ziel war es, Werte wie Vielfalt, Verantwortung, Ehrlichkeit, Toleranz, Fairness, Respekt und Solidarität erlebbar zu machen. „Einer unserer Leitgedanken ist ‚Vielfalt als Chance““, sagte Schulleiterin Ingrid Wagner am Dienstag. „Aber in der aktuellen Diskussion herrschen viele Worthülsen vor und unsere Schüler wissen oft gar nicht, was hinter den Werten steckt.“

Plakat zur Religionsfreiheit
Plakat zur Religionsfreiheit

Mit eigenen Vorstellungen und eigener Persönlichkeit auseinandersetzen

Beim Fest zur Anbringung des Banners an ihrer Schule präsentierten die Schüler ihre Arbeitsergebnisse, darunter viele Plakate und Kunstwerke, aber auch eine akrobatische Menschenpyramide und internationale Speisen. „Uns ist es wichtig, dass wir nicht nur eine Plakette ‚Europaschule‘ an unserem Haus haben, sondern dass unsere Werte auch wirklich in die Köpfe der Schüler gehen“, sagte Schulleiterin Wagner. „Das geht am besten mit unterschiedlichen Zugängen und dadurch, dass Schüler sich mit ihren eigenen Vorstellungen und ihrer eigenen Persönlichkeit auseinandersetzen. So können sie sich reflektieren, sich weiterentwickeln und auch noch Freude daran haben.“

Lehrerin Birgitta Hillemacher, am Berufskolleg zuständig für Internationales, Schulleiterin Ingrid Wagner und Künstler Detlef Kellermann begutachten das gerade entrollte Banner.
Lehrerin Birgitta Hillemacher, am Berufskolleg zuständig für Internationales, Schulleiterin Ingrid Wagner und Künstler Detlef Kellermann begutachten das gerade entrollte Banner.

Mit Solidarität über sich hinauswachsen

Künstler Detlef Kellermann äußerte sich bei der Besichtigung der Projektergebnisse beeindruckt von der Vielfalt der Arbeiten und der Internationalität der Schüler. „Ich habe großen Respekt davor, was Schüler, Lehrer und Schulleitung hier auf die Beine gestellt haben“, sagte er. „Dass eine Schule unsere Inhalte so in den Unterricht integriert, ist eine Besonderheit und freut mich sehr.“ Besonders habe ihm die Menschenpyramide gefallen, welche die Klasse der Erzieherinnen bildete. Kellermann: „Das ist als Symbol perfekt für unser Ziel, denn es zeigt, dass man über sich selbst hinauswachsen kann und auch noch Spaß dabei hat, wenn man solidarisch handelt.“

Chemie- und Religionslehrerin Regine Beißmann hatte die Idee zur Teilnahme an dem Projekt.
Chemie- und Religionslehrerin Regine Beißmann hatte die Idee zur Teilnahme an dem Projekt.

Ausstellung der Projektergebnisse bald auch in Simmerath zu sehen

Die Lehrer Regine Beißmann (Fächer Chemie und Evangelische Religionslehre) und Dirk Fischer (Politik und Wirtschaftslehre), welche die Idee zur Teilnahme an diesem Projekt ursprünglich in die Schule getragen hatten, äußerten sich ebenfalls hoch zufrieden mit der positiven Resonanz unter den Schülern. Nach der Vorstellung der bisherigen Projektergebnisse soll die Beteiligung weiteren Klassen noch offenstehen. Die Ausstellung der Arbeiten wird nach der Präsentation am Standort Stolberg später auch im Schulgebäude in Simmerath zu sehen sein.

(Text und Bilder: Caren Braun / Kirchenkreis Aachen)

Das Banner an der Fassade wird von einem Kran aus entrollt.
Das Banner an der Fassade wird von einem Kran aus entrollt.
Projektergebnis zur Menschwürde
Projektergebnis zur Menschwürde
Projektergebnisse zum Thema "Hilfe in der Not"
Projektergebnisse zum Thema "Hilfe in der Not"
Kunstvoll gestaltetes Banner "Freiheit"
Kunstvoll gestaltetes Banner "Freiheit"
Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Losung für den 17.07.2018:
Ihr sollt mir ein Königreich von Priestern und ein heiliges Volk sein.
2.Mose 19,6
Friede sei mit euch! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch.
Johannes 20,21