09.03.2018

Erstes Rosettenfenster in der Roggendorfer Kirche erneuert

Mehr als 8000 Euro Spenden ermöglichten Sanierung - Vier weitere Rosettenfenster müssen noch repariert werden - Gemeinde braucht weitere Spenden

Frisch saniert, wird das erste Rosettenfenster der Ev. Kirche in Roggendorf wieder eingesetzt. (Foto: Dunja Reinartz)

Anfang Januar war es endlich soweit: Ein Rosettenfenster an der Empore der Evangelischen Kirche in Roggendorf konnte wieder eingebaut werden, nachdem es Anfang Oktober fachmännisch von der Firma Oidtmann ausgebaut worden war. Plan und Durchführung einer Sanierungsmaßnahme driften oft weit auseinander. Ursprünglich war der Wiedereinbau nach spätestens 3 Wochen geplant. Doch um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen, arbeiteten engagiert die Steinmetzfirma Lindholm, die Glasfirma Oidtmann, der Denkmalschutz und das Ingenieurbüro Wallrafen zusammen und mussten sich diverse Male abstimmen und beraten. Ebenso engagiert und unermüdlich hat die Baukirchmeisterin der Kirchengemeinde, Dunja Reinartz, das Projekt begleitet und vorangetrieben.

Bisher kamen 8053 Euro zusammen

Das ganze Jahr 2017 hatte die Gemeinde um Spenden geworben und um Unterstützung gebeten. "Wir sind froh und dankbar für alle größeren und kleineren Spenden von unseren Gemeindegliedern, Personen, die unserer Gemeinde nahestehen und ortsansässigen Firmen", sagte Pfarrerin Susanne Salentin. Insgesamt sind 8053 Euro zusammengekommen – eine stattliche Summe und eine deutliche Entlastung hinsichtlich des ersten sanierten Fensters.
Doch vier marode Rosettenfenster stehen in diesem Jahr noch an und werden den Gemeindehaushalt sehr belasten. Und andere nicht aufschiebbare Sanierungsprojekte stehen ebenfalls an. So hofft die Pfarrerin auf die Unterstützung weiterer Personen und Firmen, um dazu beizutragen, dass die evangelische Kirche in Roggendorf erhalten bleibt.

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Losung für den 22.06.2018:
Freue dich und sei fröhlich, du Tochter Zion! Denn siehe, ich komme und will bei dir wohnen, spricht der HERR.
Sacharja 2,14
Darin ist erschienen die Liebe Gottes unter uns, dass Gott seinen eingebornen Sohn gesandt hat in die Welt, damit wir durch ihn leben sollen.
1.Johannes 4,9