12.04.2019

Kölner Kirchen-Kabarett „Klüngelbeutel“ kommt in die Kulturkirche Gemünd

Auftritt am Freitag, 3. Mai, 19.30 Uhr – Satirisch-musikalische Reise auf der Grenzlinie zwischen fromm und frech – Programm: "Krümel vom Tisch des Herrn"

(Bild: Wolfram Behmenburg)

Das Kölner Kirchen-Kabarett „Klüngelbeutel“ kommt mit dem Programm "Krümel vom Tisch des Herrn" am Freitag, 3. Mai, 19.30 Uhr, in die Kulturkirche Gemünd.

In seinem Highlights-Programm lädt der KLÜNGELBEUTEL ein zu einer kleinen satirisch-musikalischen Reise durch die schöne bunte Kirchenwelt. Es geht dabei um Fragen wie:

  • Zu welchem Arzt muss man gehen, wenn man an akutem Protestantismus erkrankt ist?
  • Kann man theologische Probleme mit kölschen Liedern erklären?
  • Und wo kann ich reklamieren, wenn an meinem Glauben etwas nicht funktioniert?

Aus der uralten Spannung zwischen Religion und Lachen, Kirche und Kabarett destillieren Ulrike und Wolfram Behmenburg die Zutaten für ihr Programm. Denn Kabarett auf der Grenzlinie von ernst und lustig, fromm und frech - das ist seit je her ein Markenzeichen des KLÜNGELBEUTEL. Im "Krümel"-Programm wechseln sich Highlights aus früheren Programmen ab mit aktuellen Liedern und Satiren, getreu dem bewährten Motto des Kölner Duos: KLÜNGELBEUTEL ist lustig mit Anspruch.

Das Ensemble

Seit 28 Jahren und in rund 900 Vorstellungen haben die Kölner Kabarettisten das kirchliche und religiöse Leben hierzulande satirisch begleitet und auf KLÜNGELBEUTEL-typische Weise kommentiert. Auch auf Kirchen- und Katholikentagen waren die Kölner "Jecken vor dem Herrn" regelmäßig präsent, drei Mal sogar auch schon mit kabarettistischen Bibelarbeiten.Der KLÜNGELBEUTEL darf sich darüber hinaus inzwischen auch als "ausgezeichnetes" Kabarett fühlen. Denn im Wettbewerb um die "Honnefer Zündkerze", den 1. deutschen Kirchenkabarettpreis, war es das Kölner Ensemble, das die begehrte Trophäe 2008 am Ende davontrug.

Beim Ensemble handelt es sich im Übrigen um Menschen, die selber religiös und kirchlich engagiert sind. Ihre Szenen und Satiren sind daher nicht von Besserwisserei oder Häme geprägt, wie manchmal bei außenstehenden Kabarettisten. Eher sind sie im Sinne jener schönen, leicht schrägen Verheißung zu verstehen: "Selig sind, die über sich selbst lachen können. Sie werden immer wieder ihren Spaß haben."

Tickets sind erhältlich online oder einer der Vorverkaufsstellen von Ticket-Regional. Die Karten kosten im Vorverkauf 17,25 Euro an der Abendkasse 18 Euro. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr, Einlass ist um 18.30 Uhr.

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Losung für den 21.04.2019:
Weh dem, der mit seinem Schöpfer hadert, eine Scherbe unter irdenen Scherben! Spricht denn der Ton zu seinem Töpfer: Was machst du?
Jesaja 45,9
Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden.
2.Korinther 5,17