23.07.2021

Andacht und Glockenläuten in Gedenken an die Opfer der Flutkatastrophe

Am heutigen Freitag, 23. Juli, 18 Uhr, laden mehrere Kirchen und Gemeinden ein

Die Andachten werden mit Glockenläuten beginnen - auch in Monschau. (Foto: Kgm. Monschauer Land)
Die Andachten werden mit Glockenläuten beginnen - auch in Monschau. (Foto: Kgm. Monschauer Land)

Angesichts von Leid und Not, die die Flutkatastrophe über viele Menschen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz gebracht hat, ruft die Evangelische Kirche im Rheinland zu einem Zeichen des Zusammenhalts auf: Gemeinden und Einrichtungen werden dazu aufgefordert am heutigen Freitag, 23. Juli, 18 Uhr, die Glocken läuten zu lassen und eine Andacht zu feiern. Einige Kirchen und Gemeindem im Kirchenkreis folgen diesem Aufruf und laden alle herzlich dazu ein, daran teilzunehmen.

Glockenläuten und Andachten finden statt in:

  • Stadtkirche in Monschau
  • Markus-Kirche und Lukas-Gemeindezentrum (Lydia-Gemeinde Herzogenrath)
  • Auferstehungskirche und Genezarteh-Kirche (Kgm. Aachen)
  • Kirche in Schleiden (Trinitatis-Kirchengemeinde Schleidener Tal)
  • Kirche in Kornelimünster (Kgm. Kornelimünster-Zweifall)
Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Losung für den 26.01.2022:
Zeige deinen Knechten deine Werke und deine Herrlichkeit ihren Kindern.
Psalm 90,16
Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des eingeborenen Sohnes vom Vater, voller Gnade und Wahrheit.
Johannes 1,14