28.09.2020

Christians for future demonstrieren für den Klimaschutz

Vor der Kundgebung am vergangenen Freitag wurde ein ökumenischer Gottesdienst in der Citykirche gefeiert

In der Kirche versammelten sich einige Christen, um gemeinsam zur Kundgebung zu gehen. (Foto: Ulrich Holste-Helmer)

Zum globalen Klimastreik am 25. September fand natürlich auch etwas in Aachen statt. Vor der eigentlichen Kundgebung, die um 10 Uhr begann, wurde um 9.30 Uhr zum ökumenischen Gebet in die Citykirche eingeladen. Pfarrerin Bärbel Büssow hielt eine Predigt, in der sie die Bedeutung des Klimaschutzes betonte. Danach gingen alle Teilnehmer gemeinsam zur Kundgebung, die auf der Kreuzung vor dem Audimax stattfand. Wie geplant zogen alle Teilnehmer von dort aus gemeinsam zur Theaterstraße, wo auf einer Bühne unter anderem Musik gespielt wurde. Trotz der Corona-Krise und mittelmäßigem Wetter war die Demonstration sehr gut besucht. Auch schlossen sich zahlreiche Christen der Aachener Gemeinde den Protesten an. Hier ist die Andacht von Pfarrerin Büssow nochmal nachzulesen.

Für starke EU-Klimaziele, einen Kohleausstieg 2030 und eine sozial-ökologische Transformation gingen Klimaaktivist*innen, Umwelt-, Entwicklungs- und Sozialverbände zusammen mit „Fridays-for-future“ am vergangenen Freitag bundesweit auf die Straßen. Die jungen Erwachsenen, die daran erinnern, die Verantwortung für die Schöpfung zu übernehmen, bedürfen umfassender Unterstützung. Daher haben auch die „Christians-for-future“ mit ihrem Engagement als Christ*innen ein Zeichen für die Bewahrung der Schöpfung und der proaktiven Gestaltung der Zukunft gesetzt. Als Christ*innen sind sie davon überzeugt, dass zur Bekämpfung des Klimawandels, zum Erhalt der Artenvielfalt und für die Sicherung der Lebensgrundlagen für nachfolgende Generationen ein einschneidender Mentalitätswandel in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft nötig ist. Das verstehen sie als Zeugnis ihres Glaubens: Notwendig und Not wendend ist ein eindeutiges Engagement als Christ*innen, Widerstand gegen die Zerstörung von Gottes Schöpfung zu leisten.

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Losung für den 28.10.2021:
Wahrlich, es hat Israel keine andere Hilfe als am HERRN, unserm Gott.
Jeremia 3,23
Jesus ließ das Volk sich lagern auf die Erde und nahm die sieben Brote und die Fische, dankte, brach sie und gab sie den Jüngern, und die Jünger gaben sie dem Volk.
Matthäus 15,35-36