21.08.2020

„Christus und die mündig gewordene Welt“ – Dietrich Bonhoeffers religionsloses Christentum: Vortrag von Prof. Dr. Christiane Tietz (Zürich)

Hochkarätiger Vortrag am Mittwoch, 2. September, 18 Uhr, in der Immanuelkirche - 30 Sitzplätze verfügbar

Dietrich Bonhoeffer - einer der Glaubenszeugen schlechthin im Protestantismus - erhielt als Märtyrer des 20. Jahrhunderts sogar eine Statue in der Abtei von Westminster in London. (Foto: Falco/Pixabay)
Dietrich Bonhoeffer - einer der Glaubenszeugen schlechthin im Protestantismus - erhielt als Märtyrer des 20. Jahrhunderts sogar eine Statue in der Abtei von Westminster in London. (Foto: Falco/Pixabay)

Vor 75 Jahren, kurz vor Kriegsende, wurde Dietrich Bonhoeffer im KZ Flossenbürg als Widerstands­kämpfer gegen das Dritte Reich hingerichtet. Bereits zu Lebzeiten war er als Theologe bekannt. Nach dem Krieg entwickelte seine Theologie enormen Einfluss. Durch die Glaubwürdigkeit seines Lebens­weges wurde er zum Glaubens­zeugen schlechthin im Protestan­tismus. Die tiefe Wirkung, die sein zum Lied gewordenes Gedicht „Von guten Mächten wunderbar gebor­gen“ auf viele Menschen hatte und hat, steht stellvertretend dafür.

Am 9. April gedachten wir seines 75jährigen Todestages. Auf Grund des „Lockdowns“ mussten zahlreiche Veranstaltungen dazu abgesagt werden. Daher freuen wir uns umso mehr, den Vortrag von Prof. Dr. Christiane Tietz aus Zürich jetzt nachholen zu können:

„Christus und die mündig gewordene Welt“ – Dietrich Bonhoeffers religionsloses Christentum

Der Vortrag entfaltet Dietrich Bonhoeffers Gefängnistheologie, die dafür sorgte, dass er weltweit berühmt wurde. Bonhoeffer wollte mit ihr die Mündigkeit des modernen Menschen anerkennen und ein religionsloses Christentum entfalten. Der Vortrag fragt gleichzeitig, wie diese Ideen auch heute noch Relevanz besitzen. Christiane Tietz ist Professorin für systematische Theologie an der Universität Zürich und war von 2008 bis 2018 Vorsitzende der deutschsprachigen Sektion der Internationalen Bonhoeffer-Gesellschaft. Sie gilt als eine der führenden Expertinnen zu Bonhoeffer in Europa.

Der Vortrag findet statt:

am Mittwoch, 2. September, 18.00 bis 19.30 Uhr, Immanuelkirche (Siegelallee 2, 52066 Aachen); Teilnahmebeitrag 5 Euro

Es stehen 30 Sitzplätze (alle mit Mindestabstand) zur Verfügung. Eine Anmeldung (bei Redmer Studemund (Mail redmer.studemund@ekir.de oder tel. 61774) ist aus Gründen der Vorbereitung hilfreich, aber nicht notwendig. Der Teilnehmerbeitrag wird am Abend bezahlt.

Eine Veranstaltung der Evangelischen Stadtakademie Aachen.

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Losung für den 20.10.2020:
Freu dich, wenn du einen Glückstag hast. Und wenn du einen Unglückstag hast, dann denke daran: Gott schickt dir beide, und du weißt nicht, was als Nächstes kommt.
Prediger 7,14
Wir wissen, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen, denen, die nach seinem Ratschluss berufen sind.
Römer 8,28