15.11.2019

„Die Gestaltungsaufgabe bleibt“

Kreissynode beschließt Haushalt für 2020 – Neue Leitung und ausgebautes Controlling in der Finanzabteilung des Kirchenkreises Aachen

Abstimmung über den Haushalt 2019
Abstimmung über den Haushalt 2019 (Foto: C. Braun)

Mit der finanziellen Situation des Evangelischen Kirchenkreises Aachen beschäftigten sich die fast 100 Abgeordneten aus den Gemeinden am Freitagabend bei der Kreissynode in Stolberg. Nach dem Bericht des Vorsitzenden des Finanzausschusses, Pfarrer Erik Schumacher, stimmten die Delegierten über die Haushaltsplanung für das Jahr 2020 ab.

Kirchensteueraufkommen bleibt auf Niveau des Vorjahres

„Es gibt aktuell bei den Kirchensteuereinnahmen keine alarmierenden Einbrüche“, sagte Pfarrer Schumacher.

Der Grund dafür seien die derzeit günstigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Allerdings, so der Finanzausschuss-Vorsitzende, werde diese Situation sich langfristig nicht fortsetzen. Die Zahl der Kirchenmitglieder im Evangelischen Kirchenkreis Aachen hat sich im vergangenen Jahr von 77.953 auf 76.746 verringert (-1,5 Prozent). Das Kirchensteueraufkommen im Evangelischen Kirchenkreis Aachen bleibt für das Jahr 2020 auf dem gleichen Niveau des Vorjahres: bei 21 Millionen Euro. Pfarrer Schumacher: „Schon deutlich früher als erwartet zeigen die Jahresergebnisse in der Zukunft allerdings planerisch ein Defizit. Es bleibt unsere Aufgabe, diese Situation zu gestalten und Ideen zu entwickeln, wie wir damit umgehen.“

Katja Knaak ist neue Leiterin der Finanzabteilung

Eine der Maßnahmen, die dazu bereits ergriffen wurde, ist ein verstärktes Controlling in der Finanzabteilung des Kirchenkreises Aachen und eine bessere Beratung der ihm angehörenden Kirchengemeinden. Beides ist das Ziel der neuen Leiterin der Finanzabteilung, Katja Knaak. Die Wirtschaftswissenschaftlerin führt seit April 2019 die Vermögensabteilung des Kirchenkreises. „In schwieriger werdenden Zeiten wollen wir als Verwaltungsamt die Gemeindeleitungen bei den Haushaltsplanungen noch besser unterstützen und die Zusammenarbeit zwischen Verwaltungsamt und Kirchengemeinden wieder intensivieren. Das wird nicht von heute auf morgen gehen, aber ich habe schon viele Ideen, die ich hoffe mit der Zeit umsetzen zu können“, sagte Katja Knaak.  „Außerdem müssen wir als Kirche unsere Einnahmensituation langfristig verbessern und neue Einnahmequellen erschließen. Das könnte zum Beispiel durch Fundraising oder öffentliche Fördermittel geschehen.“

Torsten Hackländer zum Vorsitzenden des Finanzausschusses gewählt

Für Pfarrer Erik Schumacher war diese Kreissynode nach 16 Jahren und 17 Finanzberichten die letzte als Vorsitzender des Finanzausschusses. Sein Nachfolger wurde am Freitagabend gewählt. Es ist Torsten Hackländer (Kirchengemeinde Kornelimünster-Zweifall). Stellvertretender Vorsitzender ist nun Daniel Bertram (Kirchengemeinde Aachen).

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Losung für den 11.08.2020:
Die Gerechten freuen sich und sind fröhlich vor Gott und freuen sich von Herzen.
Psalm 68,4
Freuet euch in dem Herrn allewege, und abermals sage ich: Freuet euch!
Philipper 4,4