20.02.2020

entfällt!- „Dietrich Bonhoeffer – heute gelesen“

Zum 75. Todestag des Theologen wird an drei Abenden in der Immanuelkirche aus seinem Werk gelesen - Veranstaltung fällt aus

Am 9. April jährt sich Dietrich Bonhoeffers Todestag zum 75. Mal.
Am 9. April jährt sich Dietrich Bonhoeffers Todestag zum 75. Mal. (Foto: Bundesarchiv)

Der 75-jährige Todestag von Dietrich Bonhoeffer ist Anlass, an ihn zu erinnern und sich mit der Bedeutung seiner Theologie für heute auseinanderzusetzen. Daher wird an drei Abenden unter dem Motto „Dietrich Bonhoeffer – heute gelesen“ exemplarisch das Werk des vor allem als Widerstandskämpfer bekannten Theologen wahrgenommen und ausgewählte Passagen gelesen. Die Veranstaltungen finden am 5. und 19. März und 2. April – jeweils Donnerstag, 19.30 – 21 Uhr, in der Immanuelkirche (Siegelallee 2, 52066 Aachen) statt.

Vor bald 75 Jahren, am 9. April 1945, wurde Dietrich Bonhoeffer im KZ Flossenbürg als Widerstandskämpfer gegen das Dritte Reich hingerichtet. Bereits zu Lebzeiten war er als Theologe bekannt. Nach dem Krieg entwickelte seine Theologie enormen Einfluss. Durch die Glaubwürdigkeit seines Lebensweges wurde er zum Glaubenszeugen schlechthin im Protestantismus. Die tiefe Wirkung, die sein zum Lied gewordenes Gedicht „Von guten Mächten wunderbar geborgen“ auf viele Menschen hatte und hat, steht stellvertretend dafür.
Leitung: Harald Steffes (Düsseldorf), Redmer Studemund, Manfred Wussow.
Weitere Informationen und Anmeldung (bis zum 3. März) bei Redmer Studemund unter Tel. 0241 61774 oder per Mail unter redmer.studemund@ekir.de

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Losung für den 17.01.2021:
Seid nicht bekümmert; denn die Freude am HERRN ist eure Stärke.
Nehemia 8,10
In allem erweisen wir uns als Diener Gottes: als die Traurigen, aber allezeit fröhlich; als die Armen, aber die doch viele reich machen; als die nichts haben und doch alles haben.
2.Korinther 6,4.10