17.11.2021

Pfarrer Ulrich Pohl in Mariadorf in sein neues Amt eingeführt

Für ein Jahr Vertretung in vakanter Pfarrstelle - Im Kirchenkreis Aachen schon wohlbekannt

Amtsbruder Joachim Geis (li.) führte Pfarrer Ulrich Pohl in den Pastoralen Dienst im Übergang ein.
Amtsbruder Joachim Geis (li.) führte Pfarrer Ulrich Pohl in den Pastoralen Dienst im Übergang ein. (Foto: Wolfgang Sevenich)

Wer über ein gutes Langzeit-Gedächtnis verfügt, der konnte sich beim Gottesdienst am Sonntag in der evangelischen Kirche Mariadorf noch an Stimme und Gesicht des Liturgen erinnern: Pfarrer Ulrich Pohl leistete einige Jahre lang Beiträge für das "Wort zum Sonntag". Nun ist der 60-Jährige Niederrheiner - Kindheit und Jugend mit Abitur in Mönchengladbach, Wohnort: Neuss - für ein Jahr der neue Pfarrer im Gemeindebezirk der Evangelischen Christusgemeinde. 

Besondere Ausbildung für die Mediation von Fusionsprozessen

Seit Juni, dem Weggang von Pfarrerin Petra Hartmann, ist die Pfarrstelle dort vakant und wurde seitdem von Pfarrerin Annegret Helmer (Gemeindebezirk Alsdorf) pastoral mitbetreut. Im Rahmen des 2017 begonnenen und langwierigen Fusionsprozesses von drei früher selbstständigen Gemeinden auf dem Boden der Kommunen Alsdorf und Würselen wird sie erst 2022 neu ausgeschrieben. Für die Zwischenzeit griff die Christusgemeinde auf das Angebot der Rheinischen Landeskirche zurück, im Rahmen des "Pastoralen Dienstes im Übergang" Ulrich Pohl als Interimslösung zu verpflichten. Neben seiner Aufgabe, die pastorale Grundversorgung der Christusgemeinde mit Schwerpunkt im Bezirk Hoengen zu sichern, ist Ulrich Pohl auch mit in die Organisation von Fusionsprozessen eingebunden. Er hat eine diesbezügliche Mediatoren-Ausbildung in der Landeskirche durchlaufen. Er wird das Profil für die Stellenausschreibung seines Nachfolgers mit entwickeln.

Früher Pfarrer in Aachen-Mitte und in der JVA

Abgesehen von seinen Beiträgen beim "Wort zum Sonntag" ist Ulrich Pohl auch sonst im Kirchenkreis Aachen kein Unbekannter: 1991 bis 2003 war er Pfarrer im Martin-Luther-Haus Aachen und danach bis 2014 evangelischer Seelsorger an der Justizvollzugsanstalt Aachen. Sein Vorgänger wie auch Nachfolger dort war übrigens der frühere Alsdorfer Pfarrer Ulrich Eichenberg.

Gut besuchter Gottesdienst mit anschließendem Empfang

Pfarrer Joachim Geis führte seinen Amtsbruder Ulrich Pohl im Rahmen eines gut besuchten und von René Orgel an der Orgel begleiteten Gottesdienstes in den Pastoralen Dienst im Übergang ein. Bei seiner Auslegung einer Stelle aus dem 2. Korintherbrief zeigte Pfarrer Pohl seine bereits bekannte Rednergabe. Beim anschließenden Empfang kam die Gemeinde, für die Küsterin Sybille Hirschler einen Willkommens-Blumenstrauß überreichte, mit dem "Neuen" ins Gespräch.

(Text: Joachim Peters)

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Losung für den 6.12.2021:
Gott sprach zu Mose: Tritt nicht herzu, zieh deine Schuhe von deinen Füßen; denn der Ort, darauf du stehst, ist heiliges Land!
2.Mose 3,5
Wir wollen, die wir ein unerschütterliches Reich empfangen, dankbar sein und Gott dienen, wie es ihm gefällt, mit Scheu und Ehrfurcht.
Hebräer 12,28