Weihnachtssingen auf dem Aachener Tivoli

Am Mittwoch, 21. Dezember - Einlass ab 17.30 Uhr - Der Vorverkauf ist ab sofort geöffnet - Tickets ab 5 €/Person

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause findet das Weihnachtssingen in diesem Jahr erstmals wieder statt – am Mittwoch, 21. Dezember. Das Weihnachtssingen beginnt um 19 Uhr, Einlass ist ab 17.30 Uhr, kurz darauf startet das Vorprogramm.

Es werden sich wieder viele tausend Menschen im vom Kerzenschein erleuchteten Stadion mit festlichen Liedern auf Weihnachten einstimmen. Veranstalter sind die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) und die Interessengemeinschaft der Alemannia-Fans.

Das Weihnachtssingen gilt nicht als Flutlichtveranstaltung. Beschränkungen aus Gründen der Energieeinsparung sind daher nach aktuellem Stand nicht zu erwarten. Sollte die Veranstaltung z.B. aufgrund behördlicher Auflagen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie abgesagt werden müssen, werden die Ticketkosten zurückerstattet

„Aufgrund gestiegener Kosten in nahezu allen Bereichen müssen wir die Eintrittspreise leider anheben“, sagt Siegmar Müller, Pastor der Freien Evangelischen Gemeinde. Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Aachen ist Initiator des Weihnachtssingens in Aachen. „Eine nicht kommerzielle, familienfreundliche und an der christlichen Botschaft orientierte Veranstaltung wird das Weihnachtssingen jedoch bleiben“, so Müller. Sitzplätze kosten 8 Euro (Kinder bis 14 Jahre: 5 Euro; Eintritt frei für Kleinkinder), Stehplätze: 5 Euro, Business Seats auf der Haupttribüne: 25 Euro, Rollstuhlplatz: 8 Euro (Begleitperson frei) 

Die Einnahmen und die Spenden, die wieder unter den Besuchern des Weihnachtssingens gesammelt werden, sind zur Finanzierung der Veranstaltung notwendig. Einen Teil der Kosten deckt die Unterstützung von Sponsoren. 

Weitere Informationen unter www.weihnachtssingen-ac.de