Engagement für Flüchtlinge hat biblische Wurzeln

Das Engagement für Fremde und die Sorge um Flüchtlinge hat biblische Wurzeln und ist aus der Arbeit evangelischer Kirchen nicht wegzudenken.Da das Grundrecht auf Asyl zunehmend zur Disposition gestellt wird, sind die Aufgaben der Flüchtlingsberaterin Judith Kuntz und des Synodalbeauftragten für Ausländerarbeit, Pfarrer Mario Meyer, umso wichtiger:

  • Mitarbeit in Flüchtlings- und Asylgruppen in Aachen, dem Internationalen Arbeitskreis Hand in Hand in Herzogenrath und Zusammenarbeit mit den hauptamtlichen FlüchtlingsberaterInnen des Diakonischen Werkes und der Evangelischen Lydia-Gemeinde Herzogenrath
  • Ausbau der interreligiösen Begegnung mit Muslimen
  • Mitarbeit im Netzwerk Asyl der Region Aachen und in der Euregionalen Flüchtlingsplattform
  • Organisation von Aktionen und Veranstaltungen, wie eine Ausstellung zum Thema Asyl in der Woche des ausländischen Mitbürgers; internationale Gottesdienste oder Café International und internationales Frauenkochen
  • Kontakt zu den ehrenamtlich Mitarbeitenden in der Flüchtlingsarbeit im Kirchenkreis, die sehr engagiert vor Ort arbeiten

Beauftragter für Flüchtlingsarbeit

Die Kreissynode wählt Beauftragte für einzelne Arbeitsgebiete für die Dauer von 4 Jahren. Beauftragter für die Flüchtlingsarbeit ist derzeit Pfarrer Frank Ungerathen.

Pfarrer Frank Ungerathen

Zeisigweg 18
52134 Herzogenrath-Kohlscheid

Tel.: 02407 / 18474

E-Mail: frank.ungerathen@ekir.de