Gehörlosengemeinde Aachen

Die Gehörlosenseelsorge ist ein Angebot für gehörlose Menschen und ihre hörenden Angehörigen. Menschen, die in Gebärdensprache kommunizieren, finden hier die Möglichkeit, am kirchlichen Leben teilzuhaben - und wenn sie es möchten, dieses auch selbst mitzugestalten.

Die Evangelische Gehörlosengemeinde im Kirchenkreis Aachen ist eine seit rund 80 Jahren bestehende Gemeinschaft.

Gottesdienste, Taufen, Konfirmationen, Trauungen und Beerdigungen werden in Deutscher Gebärdensprache durchgeführt. In den Gemeindeveranstaltungen können sich die Gemeindemitglieder und Besucher mit anderen Gehörlosen in der eigenen Sprache austauschen und Neues erfahren.

Und wer mit einer Frage oder einer Problematik in seinem Leben nicht zurechtkommt, kann seelsorgliche Begleitung in der eigenen Sprache und ohne Dolmetscher erfahren.

Veranstaltungen gemeinsam mit hörenden Menschen und die Teilnahme an gesamtkirchlichen Ereignissen werden durch den Einsatz von Gebärdensprachdolmetschenden ermöglicht.

Gottesdienste mit anschließendem Kirchencafé

Die Gottesdienste in Deutscher Gebärdensprache finden in der Regel an jedem zweiten Samstag im Monat um 15 Uhr in der evangelischen Genezareth-Kirche in Aachen, Vaalser Str. 349, statt. Anschließend sind die Teilnehmenden noch zum Kirchencafé im Gemeindezentrum eingeladen. Die aktuellen Termine finden Sie hier.

Die Leitung der Evangelischen Gehörlosengemeinde im Kirchenkreis Aachen hat seit dem 1. März 2019 Pfarrer Dieter Schwirschke aus Köln. Er ist hörend.

Weitere Informationen über die Gehörlosenseelsorge und Termine finden Sie auf der Homepage der Evangelischen Gehörlosenseelsorge in der Region Köln.