03.08.2018

Hannelore Leichthammer verabschiedet sich nach fast 42 Jahren aus dem Aachener Gemeindebüro

Hannelore Leichthammer
Hannelore Leichthammer(Foto: C. Braun)

Pfarrer Drack und Mitarbeitende des Verwaltungsamtes danken der langjährigen Gemeindesekretärin für die gute und kollegiale Arbeit – „Freue mich auf den Ruhestand, aber werde das Miteinander vermissen“

Mit einem Gottesdienst in der Aachener Annakirche und einem kleinen Empfang im Haus der Evangelischen Kirche hat die Evangelische Kirchengemeinde Aachen am Donnerstag ihre langjährige Gemeindesekretärin Hannelore Leichthammer offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Nach 41 Jahren und acht Monaten hatte Hannelore Leichthammer Ende Juli ihre Arbeit im Aachener Gemeindebüro beendet.

Pfarrer Armin Drack, der Vorsitzende des Aachener Gesamtpresbyteriums, gestaltete den Abschiedsgottesdienst.
Pfarrer Armin Drack, der Vorsitzende des Aachener Gesamtpresbyteriums, gestaltete den Abschiedsgottesdienst.(Foto: C. Braun)

"Bei Kirchens" viele Gesichter gesehen und viel Papier beschrieben

„Wir wollen Gott danken für alle Kraft, für alle Energie, für alle guten Ideen, für alles Mitdenken, für alles Gute, das Er Dir geschenkt hat, liebe Hannelore, und Ihn um seinen Segen bitten für die kommende Zeit“, sagte Pfarrer Armin Drack im Gottesdienst zur Verabschiedung. In seiner Predigt erinnerte er daran, dass Hannelore Leichthammer zunächst als junge Frau fünf Jahre lang bei der Gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft tätig gewesen war, bevor sie 1976 von Pfarrer Becker zur Einstellung in der damaligen Verbandsgemeinde Aachen vorgeschlagen wurde. „Mehr als 40 Jahre ‚bei Kirchens‘ – wie viele Gesichter hast Du da gesehen, wie viele Bögen Papier beschrieben, erst auf klappernden Schreibmaschinen, dann mit Computern…“, sagte Drack.

Das Team des Aachener Gemeindebüros (v.l.): Hiltrud Reiff, Ulrike Distelrath, Hannelore Leichthammer, Ingeborg Winkler und Anja Kipp.
Das Team des Aachener Gemeindebüros (v.l.): Hiltrud Reiff, Ulrike Distelrath, Hannelore Leichthammer, Ingeborg Winkler und Anja Kipp. (Foto: C. Braun)

Mit kühlem Kopf, Bescheidenheit und helfender Hand

Auf wie viele neue Presbyter, Pfarrer und Presbyteriumsvorsitzende sie sich habe einstellen müssen, an wie vielen Besprechungen teilnehmen, Veränderungen mittragen oder Verbesserungen miterarbeiten - bei allen ihren Aufgaben habe Hannelore Leichthammer immer eine wohltuende Eigenschaft bewahrt: einen kühlen Kopf und eine ruhige Gelassenheit. Pfarrer Drack: „In aller Verbindlichkeit und Bescheidenheit und Redlichkeit den Dienst tun, die Arbeit tun, und den Kontakt mit den anderen Mitarbeitenden pflegen, das machte Dich an Deiner Arbeitsstelle aus.“ Die Mühe, die auch darin steckte, habe sie jedoch nie spüren lassen, sondern immer ein Lachen und eine helfende Hand parat gehabt.

Hannelore Leichthammer erhielt von Ulrike Distelrath (re.) und den Kollegen des Verwaltungsamts ein kleines Präsent zum Abschied.
Hannelore Leichthammer erhielt von Ulrike Distelrath (re.) und den Kollegen des Verwaltungsamts ein kleines Präsent zum Abschied.(Foto: C. Braun)

Ruhiger Start in den neuen Lebensabschnitt

Neben Pfarrer Drack, der derzeit der Vorsitzende des Gesamtpresbyteriums der Kirchengemeinde Aachen ist, dankten auch die Leiterin des Aachener Gemeindebüros, Ulrike Distelrath, und die Mitarbeitervertreterin Iris Bajohr, sowie viele Kolleginnen und Kollegen Hannelore Leichthammer noch einmal besonders im Rahmen eines kleinen Beisammenseins nach dem Gottesdienst. Auf den Ruhestand freue sich sie sich zwar, sagte Hannelore Leichthammer, aber die Kolleginnen und Kollegen, das tägliche Miteinander und den regen Austausch werde sie sicher vermissen. „Ich werde bestimmt noch mal ab und zu zu einem Besuch vorbeikommen!“, kündigte sie lachend an. Den neuen Lebensabschnitt will die Mutter von zwei erwachsenen Kindern zunächst ruhig angehen lassen. „Eine Reise, vielleicht zu den Nord- oder Ostseeinseln wäre schön.“

Pfarrer Drack entband Hannelore Leichthammer offiziell von ihren dienstlichen Pflichten.
Pfarrer Drack entband Hannelore Leichthammer offiziell von ihren dienstlichen Pflichten.(Foto: C. Braun)

Nachfolgerin Anja Kipp ist ebenfalls täglich erreichbar

Im Gemeindebüro der Evangelischen Kirchengemeinde Aachen ist nun Anja Kipp die Nachfolgerin von Hannelore Leichthammer und damit insbesondere zuständig für die Gemeindebereiche Süd und West sowie den Fachausschuss Familienarbeit und Kitas. Sie ist Montag bis Donnerstag von 8 bis 12.30 Uhr und 14 bis 15.30 Uhr erreichbar, Freitag von 8 bis 12.30 Uhr, und per E-Mail unter: anja.kipp@ekir.de .

(Text: C. Braun / Kirchenkreis Aachen)