175 Jahre Kirchenkreis Aachen

30.08.2013

Spannungsvolle Geschichte von Kirche und Staat

Historischer Vortrag zum 175-jährigen Bestehen des Evangelischen Kirchenkreises Aachen in der Auferstehungskirche – PD Dr. Jörg van Norden über die evangelische Kirche im Rheinland: Montag, 16. September, 19.30 Uhr

PD Dr. Jörg van Norden wird als Experte für rheinische Kirchengeschichte den historischen Vortrag zum Kirchenkreisjubiläum halten. (Foto: privat)
PD Dr. Jörg van Norden wird als Experte für rheinische Kirchengeschichte den historischen Vortrag zum Kirchenkreisjubiläum halten. (Foto: privat)

Zum 175-jährigen Bestehen des Evangelischen Kirchenkreises Aachen in diesem Jahr hält der Historiker Jörg van Norden einen Vortrag über das spannungsvolle Miteinander von Kirche und Staat, das sich von der Reformation bis in unsere heutige Zeit fortsetzt.

Der Vortrag am Montag, 16. September, beginnt um 19.30 Uhr in der Aachener Auferstehungskirche, am Kupferofen 19-21.

Nach dem Festgottesdienst zum Jubiläum im Juni wird dieser Vortrag des Experten zur Kirchengeschichte im Rheinland nun die historischen Hintergründe der Kirchenkreisgründung in Aachen näher in den Blick nehmen.

Von der Demokratiebewegung zur "Ehe von Kirche und Thron"

Der Vortrag soll auch für Laien verständlich vor Augen führen, wie sich die Rolle der Evangelischen Kirche besonders im 19. Jahrhundert gewandelt und entwickelt hat. "Zunächst gab es mit der presbyterial-synodalen Grundordnung eine Keimzelle der Demokratie innerhalb der Kirche", erklärt Referent van Norden. "Zur Zeit der Kirchenkreisgründung sehen wir durchaus eine oppositionelle Kirche, die sich nicht einfach dem Staat unterordnete." Durch die politische Demokratiebewegung der Frankfurter Paulskirche sei es jedoch zu einer Annäherung der Kirche an den Staat gekommen, die schließlich zur so genannten "Ehe von Kirche und Thron" geführt habe. Zur Zeit des Nationalsozialismus habe die Bekennende Kirche wieder auf die "alten Traditionen" zurückgegriffen, indem sie sich vom Staat distanzierte. "Wie es dann zur Rolle der evangelischen Kirche in der Nachkriegszeit gekommen ist, als moralische Instanz jenseits der Parteien, die aber auch politisch Stellung bezieht, auch das werde ich natürlich erläutern", kündigt der Bielefelder Historiker an.

Erläuterung an Beispiel und Sonderrolle Aachens

Dr. Jörg van Norden hat Geschichte, Theologie und Spanisch studiert und ist Privatdozent an der Universität Bielefeld. Er hat über Kirche und Staat im preußischen Rheinland und die Kirchenordnung von 1835 promoviert, die oft als Gründungsdatum der evangelischen Kirchenkreise gesehen wird. In seinem Vortrag wird er diese Geschichte am Beispiel und an der Sonderrolle Aachens konkretisieren und anschließend auch zum Gespräch zur Verfügung stehen. Der Eintritt zu diesem Vortrag ist frei!

Kommissarischer Beauftragter für die Archivpflege und das Reformationsjubiläum im Kirchenkreis Aachen

Pfarrer Jens-Peter Bentzin

Schönforster Straße 1
52156 Monschau
Tel.: 02472 / 912350
E-Mail: jens-peter.bentzin@ekir.de

Termine zum Kirchenkreisjubiläum

Aktuelles zum Kirchenkreisjubiläum

Die „Reformation von unten“ im Blick behalten!

PD Dr. Jörg van Norden hält anregenden Vortrag zum Kirchenkreisjubiläum – Spannungsverhältnis zwischen evangelischer Kirche und Staat über die... [mehr]

Spannungsvolle Geschichte von Kirche und Staat

Historischer Vortrag zum 175-jährigen Bestehen des Evangelischen Kirchenkreises Aachen in der Auferstehungskirche – PD Dr. Jörg van Norden über die... [mehr]