Aktion für Seniorinnen und Senioren: "Vaterunser mit Bewegungen"

Fortsetzung der "Schwarzbrot-für-die-Seele-Aktion" - Anleitung wird im kommenden Gemeindebrief veröffentlicht

Es gibt eine Fortsetzung zur "Schwarzbrot-für-die-Seele-Aktion" der Trinitatis-Kirchengemeinde Schleidener Tal. Es wurde überlegt, wie sie den Seniorinnen und Senioren auf eine weitere Art mitteilen können, dass sie nicht vergessen sind, dass an sie gedacht wird, obwohl sie auf der Straße und in den Geschäften nicht mehr zu sehen sind. Gleichzeitig sollen die Seniorinnen und Senioren angeregt werden, sich wenigstens einmal am Tag zu bewegen, die Arme nach oben zu strecken den Kopf zu senken und zu heben - Übungen, die aus dem Seniorenturnprogrammen bekannt sind.
Es lag nahe, das Vaterunser so anzubieten, wie es aus der Kindergottesdienstarbeit vertraut ist, aber nicht mit Strichmännchenzeichnungen, sondern mit Fotos aus dem Presbyterium und von einer der Küsterinnen mit ihrem Sohn. Zu jeder Zeile des Vaterunsers wird eine passende Bewegung angezeigt, die nachgemacht werden kann.
Diese Abbildungen werden im kommenden Gemeindebrief veröffentlicht an der Stelle, an der sonst der Gottesdienstanzeiger zu finden ist, eine Doppelseite, die man leicht heraustrennen kann. Sie werden also nicht, wie bei der ersten "Schwarzbrot-für-die-Seele-Aktion", per Post an die Gemeindeglieder versendet.
Als PDF zum Download finden Interessierte die Bewegungen jetzt bereits HIER.


Eine kleine "Notration Schwarzbrot für die Seele"

Ev. Trinitatis-Kirchengemeinde Schleidener Tal versendet Andacht für Zuhause - Angebot vor allem für ältere Menschen

In dieser kritischen Zeit verzichten alle auf Kontakt zueinander: Keine Geburtstage, keine Sportgruppen und keine Gottesdienste. Daher ruft die Trinitatis-Kirchengemeinde Schleidener Tal dazu auf, Gebete und Andachten für sich Zuhause zu halten, so dass die Gemeinde dennoch miteinander verbunden bleibt. Damit aus dem Alleinsein keine Einsamkeit wird, gibt es eine kleine "Notration Schwarzbrot für die Seele" in Form einer Andacht für daheim.

Um nicht nur Personen mit Internet-Zugang zu erreichen, verschickt die Kirchengemeinde in diesen Tagen Briefe an mehr als 600 Haushalte, in denen Personen wohnen, die 75 Jahre alt und älter sind. Enthalten sind ein Ermutigungsbrief und - in einer Butterbrot-Tüte - eine Kurz-Andacht, die jede und jeder selbst für sich halten kann.

Im Ermutigungsbrief werden weitere Möglichkeiten gennant, wie alle Gemeindeglieder zusammenhalten können, beispielsweise durch das Ansehen der Live-Stream-Andachten und -Gottesdienste, aber auch durch den telefonischen Kontakt zu den Pfarrerinnen und Pfarrern. Sie hören gerne zu, wenn jemand seine Sorgen teilen möchte, organisieren aber auch andere Unterstützungen, wie etwa eine Einkaufshilfe.

Den Inhalt der Briefe sehen Sie hier:

Mehr zu den aktuellen Angeboten der Ev. Trinitatis-Kirchengemeinde Schleidener Tal

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Losung für den 22.10.2020:
Siehe, meine Tage sind eine Handbreit bei dir, und mein Leben ist wie nichts vor dir. Ach, wie gar nichts sind alle Menschen, die doch so sicher leben!
Psalm 39,6
Christus Jesus hat dem Tode die Macht genommen und das Leben und ein unvergängliches Wesen ans Licht gebracht durch das Evangelium.
2.Timotheus 1,10