Mikrokredit-Projekt in Tansania

Der Kirchenkreis Aachen unterstützt im tansanischen Partnerkirchenkreis Kaskazini A ein Mikrokredit-Projekt. Die Mikrokredite werden an Kleinbauern und -Bäuerinnen vergeben, damit diese ihre Unternehmen auf- und ausbauen können. Bisher förderte der Partnerschaftsausschuss das Projekt mit 5000 Euro aus Spenden und Kollekten (Stand Oktober 2019).

Im September 2019 besuchten die Mitglieder des Partnerschaftsausschusses Inge Grieshammer und Christian Meyer den Kirchenkreis Kaskazini A, wo sie einen Einblick in die Durchführung des Projektes, das im Mai 2018 startete, erhielten.

Die Buchführung für das Projekt gehört zu den Aufgaben des Kirchenkreissekretärs im Kirchenkreis Kaskazini A. Die vergebenen Kredite, Laufzeiten, Zinsen und Rückzahlungen werden sorgfältig vermerkt. Die Krediterteilung erfolgt durch ein Dreiergremium. Es besteht aus der Ausschuss-Vorsitzenden, dem Superintendenten und einem weiteren „Zeugen“ aus dem Partnerschaftsausschuss (diese Funktion nimmt zurzeit Diocres Mashongole wahr). Dass die Leitung des Projekts an Ämter und nicht an Personen gebunden ist, lässt auf Kontinuität und Stabilität in der Zukunft hoffen.

Die Kleinbauern und Kleinbäuerinnen wurden zu Beginn des gesamten Kreditprojekts in einer breit angelegten Kampagne über die Kreditaufnahme, die Voraussetzungen dafür und das Prozedere bei der Antragstellung informiert.

Die Kleinbauern bekommen einen Kredit nur für ein Vorhaben, in dem sie bereits Erfahrung haben – etwa die Erweiterung einer schon vorhandenen Tierzucht. Neues dürfen sie mit dem erwirtschafteten Gewinn gern ausprobieren – aber erst nach Rückzahlung des Kredits (plus 10 % Zinsen). Das Vorhaben muss dem in jeder Gemeinde gebildeten Kreditkomitee erläutert werden. Außerdem muss der Kreditanwärter bzw. die Kreditanwärterin ein „Pfand“ nachweisen, das bei Rückzahlungsproblemen notfalls verkauft werden kann, und er oder sie muss zwei „Paten“ aus der Familie und der Kommunalgemeinde gewinnen, die zusammen mit dem Gemeindepfarrer den verantwortungsvollen Umgang mit dem Kredit und die pünktliche Rückzahlung überwachen. Das Kreditkomitee besucht zusammen mit dem Pfarrer die Antragsteller und überprüft ihre Angaben.

Kreditsumme und Laufzeit werden vom Kreditkomitee individuell festgelegt. Zurzeit werden maximal 300.000 TZS (ca. 120 €) verliehen; die Rückzahlfrist beträgt üblicherweise sechs Monate.

Schließlich wird das Antragsformular mit allen Angaben und einem Foto des Antragsstellers oder der Antragstellerin dem Dreiergremium vorgelegt, das über den Antrag beschließt. Bevor allerdings Geld übergeben wird, muss der Kreditnehmer oder die Kreditnehmerin noch an einem eintägigen Seminar teilnehmen. Dort lernen sie die Fallstricke, die größere Summen Bargeld mit sich bringen, zu erkennen und zu vermeiden. In Kaskazini A soll niemand in die Schuldenfalle stolpern!

Bisher haben knapp 70 Kreditnehmer in Kaskazini A von dem Projekt profitiert. Um Bargeld zu erwirtschaften, haben die Kleinbauern und -bäuerinnen mithilfe der Kredite ihre Hühner-, Ziegen- oder Schweinezucht vergrößert und verkaufen jetzt Eier, Geflügel, Milch und Schlachtvieh. Die Rückzahlungsmoral ist bemerkenswert.

Auf die Frage, was sich in ihrem Leben durch den Kredit verändert habe, antworten die Begünstigten in der Regel erst einmal lächelnd „I have more money“. Wie dieses Geld verwendet wird, ist ganz unterschiedlich: Die Witwe Dorothea Ishasi bezahlt damit das Schulgeld für ihre Kinder. Der Junggeselle Eliud Elieza legt es für die Familiengründung zurück. James Mbakidze möchte eine Kuh anschaffen – die dann aber auch unter Zuhilfenahme eines neuen Kredits. Und Deusdedith Kosta nutzt den Erlös aus der Ziegenzucht zur Erweiterung seiner Shamba - er möchte den Vanilleanbau ausbauen.

Bei einem Seminar zum Thema Genossenschaften und Mikrokredite bei der VEM lautete das Fazit einer Referentin sinngemäß: „Das Mikrofinanzwesen ist nicht die Weltverbesserung, aber es ist eine Chance für die Kleinen und hilft vielen Menschen, ihren Lebensstandard zu verbessern.“ Daran wirkt der Kirchenkreis Aachen mit seiner Unterstützung des Mikrokredit-Projekts mit.

Pfarrer Volker Böhm

In Lammersdorf 24
52152 Simmerath
Tel.: 02473 / 8325
E-Mail

Partnerschaftsausschuss

Dem Partnerschaftsausschuss Indonesien_Tansania, der sich um die Kirchenkreis-Partnerschaft mit den Kirchenkreisen Humbang-Habinsaran (Indonesien) und Kazakini A (Tansania) kümmert, gehören an:

  • Pfarrer Volker Böhm - Monschauer Land (Vorsitz)
  • Inge Grieshammer - Aachen (stellv. Vorsitzende)
  • Almute Heider - Aachen
  • Rolf Gündel - Aachen
  • Pfarrer Hans Christian Johnsen - Aachen
  • Dr. Lutz Rathschlag – Stolberg
  • Eddy van de Leur - Monschauer Land
  • Christian Meyer - Kornelimünster/Zweifall

 Gäste:

  • Julie Denkhaus – Kornelimünster-Zweifall
  • Frauke Laaser, GMÖ
  • Imke Buchholz