Pekip in russischer Sprachen

22.01.2020 09:30 - 11:00

Veranstalter: Ev. Familienbildungsstätte Aachen

Ansprechpartner/-in: Frau Karin Blankenagel
Ev. Familienbildungsstätte

Martin-Luther-Str. 16
52062 Aachen

Ort: Ev. Familienbildungsstätte Martin-Luther-Haus

Gebühren: 110

Der Schwerpunkt liegt auf der beweglichen und kognitiven Aktivität eines Neugeborenen in dem ersten Lebensjahr - das ist der Grundsatz des Prager Programms "Kinder und Eltern" (Pekip), welches sich in den 70er Jahren stark verbreitetet hat. Womit unterscheidet sich das Programm "Pekip" von den anderen? Der wichtigste Punkt ist, dass die Erfinder dem intuitiven Gefühl der Eltern vertrauen und es nicht für wichtig halten den Eltern den bloßen Umgang mit den Kinder beizubringen, sondern dass die Eltern lernen die Körpersprache der Neugeborenen zu verstehen und zu interpretieren. Denn Neugeborene sind seit der Geburt aktiv, emotional, kommunikativ und wissen genau was ihnen gefällt und was nicht. Sie sind sogar in der Lage dies durch ihr Verhalten zu zeigen.

Ruhig bleiben, beobachten, aufmerksam sein und keine Ereignisse erzwingen- das ist der beste Weg.