Werkstatt der Kulturen lädt zum Wohnzimmergespräch im Livestream

19.10.2022 19:30 - 21:00

Veranstalter: Kirchengemeinde Aachen

Ansprechpartner/-in: 

Ort: Online-Veranstaltung


Vertreter*innen der Religionen in Aachen trafen sich schon 2021 zum interreligiösen Wohnzimmergespräch, das auch live im Internet zu verfolgen war.
Vertreter*innen der Religionen in Aachen trafen sich schon 2021 zum interreligiösen Wohnzimmergespräch, das auch live im Internet zu verfolgen war. (Foto: Camilo Aristzabal)

#offengeht : Christen und Muslime pflegen interreligiöse Nachbarschaft in Aachen-Ost

Im Rahmen der Interkulturellen Woche 2022 organisiert die Werkstatt der Kulturen Aachen, Träger Diakonisches Werk im Kirchenkreis Aachen e.V, zusammen mit der Ev. Kirchengemeinde Versöhnungskirche, das interreligiöse Wohnzimmergespräch in Aachen-Ost.

Dieses Mal werden die Teilnehmenden unter dem Motto #offengeht eineinhalb Stunden über das Thema „Rassismus und Diskriminierung im religiösen Kontext“ sprechen und dabei nach bewährten und neuen Verständigungsformen schauen.

Als besonderer Gast ist eingeladen: Prof. Norbert Frieters-Reermann, ein deutscher Sozialpädagoge und Hochschullehrer im Bereich der Bildungs- und Erziehungswissenschaften, der einen Impuls für das Gespräch geben wird.
Die Moderation des Gespräches übernimmt, wie schon in den letzten beiden Jahren, Pfarrer Erik Schumacher, Sprecher des Vorstands des Diakonischen Werkes Aachen. Sein Anliegen ist es, die Mitglieder des Podiums aus der Ev. Kirche (Pfr. H.-C. Johnsen), aus der Kath. Kirche (Pfr. Ruprecht van de Weyer), Vertreter des Islam (Fatih Bayadar Kaja – wiss. Mitarbeiter der Antidiskriminierungsstelle DITIB; Imam Mehmed Jakubovic – bosn. Gemeinde Aachen) mit dem Referenten Prof. Norbert Frieters-Reermann ins Gespräch zu bringen, in Anschluss an seinen Vortrag „Rassismus und Diskriminierung in religiösen Kontexten“. Es soll auch die Möglichkeit geben, Publikumsfragen aus dem Live-Auditorium und von den Zuschauern via YouTube-Übertragung zu behandeln.