09.03.2021

Eckhard Weimer ist neuer evangelischer Koordinator der Notfallseelsorge

Langjährige Erfahrung im diakonischen Bereich - Offizielle Einführung voraussichtlich im Frühsommer

Eckhard Weimer ist Krankenhaus-Seelsorger am Alexianer-Krankenhaus in Aachen und koordiniert nun auch die Notfallseelsorge der StädteRegion
Eckhard Weimer ist Krankenhaus-Seelsorger am Alexianer-Krankenhaus in Aachen und koordiniert nun auch die Notfallseelsorge der StädteRegion (Foto: C. Stempel)

Seit 26 Jahren schon ist Eckhard Weimer am Alexianer-Krankenhaus in Aachen tätig. Jetzt kommt für 57-Jährigen noch eine neue Aufgabe hinzu: Er ist mit einem Stellenanteil von 40 Prozent nun auch evangelischer Koordinator der Notfallseelsorge in der StädteRegion Aachen. Die Notfallseelsorge Aachen wird vom Ev. Kirchenkreis Aachen und dem Bistum Aachen gemeinsam getragen. Katholische Koordinatorin ist Rita Nagel.

Am Alexianer-Krankenhaus in der Innenstadt ist  Eckhard Weimer seit zwei Jahren Krankenhaus-Seelsorger. Zuvor war er beratend in der Geronto-Psychiatrie tätig, vor allem zum Thema Demenz. "Ich habe zuerst eine Ausbildung zum Krankenpfleger gemacht, außerdem bin ich Fotograf, und im Zeitraum Oktober 2017 bis September 2019 habe ich berufsbegleitend eine Ausbildung zum Evangelischen Diakon an der Diakonen-Schule der Ev. Stiftung Tannenhof in Remscheid absolviert. Jetzt fühle ich mich angekommen“, sagt Eckhard Weimer.

Viele Kontakte schon aus früherer Tätigkeit

Schon vor Antritt der Stelle als evangelischer Koordinator der Aachener Notfallseelsorge hatte Weimer an der Ausbildung der neuen ehrenamtlichen Notfallseelsorger*innen teilgenommen, die im Herbst begann. "Viele Menschen, die in diesem Bereich tätig sind, kenne ich schon aus der Altenarbeit, der Hospizarbeit oder von Fortbildungen", freut er sich. Parallel zum Einstieg in die Leitungsfunktion der Notfallseelsorge schließt er nun noch den Kurs für die Ehrenamtlichen mit ab. "Nach Ostern werde ich dann gemeinsam mit einem erfahreren Notfallseelsorger in Einsätze gehen", erklärt Eckhard Weimer. "Später werde ich dann in der Hauptsache die Koordination übernehmen, aber auch mit ausrücken, wenn Bedarf ist."

Im Evangelischen Kirchenkreis und in der Notfallseelsorge sei er sehr herzlich, wertschätzend und liebevoll aufgenommen worden, berichtet der Diakon. In der Koordination der Notfallseelsorge ist er Nachfolger von Pfarrerin Sabine Reinhold, die sich nun ganz der Seelsorge in der JVA Aachen widmet. Seine offizielle Einführung sei momentan für Ende Juni geplant, wenn auch die neuen ehrenamtlichen Notfallseelsorger in ihr Amt eingeführt werden.

Eckhard Weimer wohnt in Aachen, hat zwei erwachsene Töchter, zwei Enkel und arbeitet in seiner Freizeit gerne im Garten. Erreichbar ist er per E-Mail unter: eckhard.weimer@ekir.de

Mehr Informationen zur ökumenischen Notfallseelsorge der Städteregion Aachen

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Losung für den 17.05.2021:
Der HERR war mit Josef, und was er tat, dazu gab der HERR Glück.
1.Mose 39,23
Ich habe gepflanzt, Apollos hat begossen; aber Gott hat das Gedeihen gegeben.
1.Korinther 3,6