21.01.2021

Fasten für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit

Ökumenischer Arbeitskreis Aachen trifft sich von 17. Februar bis 2. April - Eigenes Handeln überdenken und Neues ausprobieren

Neben der evangelischen Fastenaktion „Sieben Wochen ohne“ gibt es seit einigen Jahren die ökumenische Initiative „Klimafasten“, die von vielen Kirchengemeinden, Landeskirchen, Bistümer und Diözesen in ganz Deutschland getragen wird.


„2021 wollen wir uns an der ökumenischen Fastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit beteiligen“, sagt Pfarrerin Bärbel Büssow von der Annakirche. Unter dem Motto „So viel du brauchst“ regt die Fastenaktion dazu an, sich Zeit zu nehmen, das eigene Handeln im Alltag zu überdenken, Neues auszuprobieren, etwas zu verändern.
Klimaschutz und Klimagerechtigkeit stehen dabei im Mittelpunkt der Fastenzeit. Von Aschermittwoch, 17. Februar, bis Karfreitag, 2. April, geht es darum, seinen persönlichen Wasser-Fußabdruck kennenzulernen, sich klimafreundlich und gesund zu ernähren oder anders unterwegs zu sein. Im vergangenen Jahr mussten Corona-bedingt ab der vierten Fastenwoche leider alle Treffen der Klimafastengruppe abgesagt werden. „Dieses Jahr wollen wir das Klimafasten als Gemeinschaft erleben: entweder präsent oder per Videokonferenz“, so Bärbel Büssow.


Der Arbeitskreis ÖkoFair der Annakirche, christians4future Aachen und der Arbeitskreis Schöpfung St. Jakob laden zu den Treffen jeweils an einem Freitagabend ein. Die genauen Zeiten, Orte und Themen folgen noch. Weitere Informationen auf www.klimafasten.de

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Losung für den 8.03.2021:
HERR, du bist unser Gott, gegen dich vermag kein Mensch etwas.
2.Chronik 14,10
Ich will mich am allerliebsten rühmen meiner Schwachheit, auf dass die Kraft Christi bei mir wohne.
2.Korinther 12,9