07.04.2021

"Es gibt im Islam die Vorstellung, dass Jesus nicht am Kreuz gestorben ist"

Pfarrer Ulrich Holste-Helmer gibt ein Radio-Interview zum Thema „Die Kreuzigung Jesu aus muslimischer Sicht“

Der Beitrag von Elke Saur für das Magazin der Kirchen in den NRW-Lokalradios „Himmel und Erde“ thematisiert die unterschiedlichen Bewertungen von Jesus im Islam und Christentum. Während Jesus im Christentum als „Sohn Gottes“ gilt, sieht der Islam in ihm nur einen – wenn auch einflussreichen und sehr verehrten – Propheten. In dem kurzen Radiobeitrag äußert sich Pfarrer Ulrich Holste-Helmer dazu, wo dennoch Gemeinsamkeiten der beiden Religionen zu finden sind. Hier geht es zum Beitrag – zum Lesen und Hören.

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Losung für den 19.04.2021:
Der HERR festigt dem die Schritte, dessen Weg ihm gefällt. Kommt er zu Fall, so stürzt er doch nicht, denn der HERR stützt seine Hand.
Psalm 37,23-24
In dem allen überwinden wir weit durch den, der uns geliebt hat.
Römer 8,37