Die Bibel - Das Buch der Bücher

Die Bibel ist das meist übersetzte, meist verkaufte und am weitesten verbreitete Buch der Welt. Heute sind Bibeln oder Bibelteile in rund 2500 Sprachen erhältlich. Jährlich werden mehr als 20 Millionen Bibeln hergestellt.

Entstanden zwischen etwa 1000 v.Chr. und 140 n.Chr.

Bevor die ersten Teile des Alten Testaments niedergeschrieben wurden, waren sie schon jahrhundertelang mündlich weitergegeben worden. Ab dem 9. Jahrhundert v.Chr. sind die Texte dann schriftlich fixiert worden. Fast alle neutestamentlichen Schriften wurden im 1. Jahrhundert n.Chr. verfasst. Am Ende des 2. Jahrhunderts n.Chr. stand das Neue Testament im Wesentlichen in seinem heutigen Umfang fest. Kein anderes Buch umspannt in seiner Entstehung solch einen enormen Zeitraum.

Altes und Neues Testament

Das Alte (Erste) Testament erzählt die Geschichte von Gott mit dem Volk Israel.

Das Neue (Zweite) Testament erzählt die Fortsetzung dieser Geschichte und die Erweiterung des "Bundes" mit Israel auf alle Menschen und Völker: Gott sendet seinen Sohn. Jesus von Nazareth verkündet, dass die Liebe und Zuwendung Gottes allen Menschen gilt.

Lutherbibel und BasisBibel

Die Lutherbibel ist die traditionsreichste deutsche Bibelübersetzung. Im Winter 1521/22 hatte Martin Luther auf der Wartburg bei Eisenach innerhalb weniger Wochen das Neue Testament ins Deutsche übersetzt. 1534 folgt die erste komplette Ausgabe des Alten und Neuen Testaments. Die heutige klassische Lutherbibel ist in einer revidierten Fassung von 2017 der maßgebliche Text zum Gebrauch in der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Die neue BasisBibel ist eine Bibelübersetzung für das 21. Jahrhundert: klare Sprache, kurze Sätze, sinnvolle Gliederung, umfangreiche Erklärungen in den Randspalten. Als innovative Bibelübersetzung von heute lässt sie sich gut lesen und leicht verstehen.

Weitere Bibelübersetzungen

Weiterführende Hinweise

Mehr Informationen rund um die Bibel finden Sie in den Seiten der Evangelischen Kirche in Deutschland.
Link